Ausbildung

Arbeiten zwischen Mensch und Technik

Medizinisch-technische*r Radiologieassistent*in

Ob in der Radiologischen Diagnostik, Nuklearmedizin oder Strahlentherapie – Medizinisch-technische Radiologieassistenten*innen sind ein zentraler Bestandteil moderner Patientenversorgung.

Röntgenaufnahmen sind aus der heutigen Medizin nicht mehr wegzudenken. Ganz ohne Skalpell und Eingriff machen sie Verletzungen und Erkrankungen sichtbar und unterstützen Ärzte bei der Diagnose und Heilung. Angefertigt werden diese Aufnahmen von Medizinisch-technischen Radiologieassistenten und -assistentinnen. MTRA, so wird dieser vielseitige Beruf abgekürzt, arbeiten an der Schnittstelle zwischen Technik, Arzt und Patient.

Tätig sind MTRA hauptsächlich in den drei Arbeitsgebieten Röntgendiagnostik, Strahlentherapie und Nuklearmedizin. Je nach Gebiet führen sie verschiedene Tätigkeiten aus. In der Röntgendiagnostik zum Beispiel nutzen sie unterschiedliche bildgebende Verfahren, um Aufnahmen von Organen, Knochen oder Nervenbahnen zu erstellen. Hoch moderne Geräte kommen hier zum Einsatz. Neben dem Röntgengerät gehören auch der Computertomograf (CT) und Magnetresonanztomograf (MRT) dazu. In der Strahlentherapie bestrahlen die Assistenten*innen bösartige Tumore mit Hilfe von energiereichen Strahlen, während sie in der Nuklearmedizin Behandlungen mit radioaktiven Stoffen durchführen. In allen drei Bereichen stehen Medizinisch-technische Radiologieassistenten*innen im engen Kontakt zu ihren Patienten. Sie klären über Risiken auf und betreuen sie während der Untersuchung. Auch der Strahlenschutz gehört zu den Aufgaben der MTRA dazu – zum eignen Schutz und zum Schutz der Patienten.

Informationen auf einen Blick

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Schulabschluss: Mittlerer Schulabschluss
  • Ausbildungsvergütung: Auf Anfrage
  • Bewerbungsfrist: Keine
  • Ausbildungsbeginn: 01.10.2020
  • Freie Plätze: 32
Details zur Ausbildung

Voraussetzungen für die Ausbildung zum/zur Medizinisch-technischen Radiologieassistenten*in sind ein Mittlerer Bildungsabschluss oder eine gleichwertige Ausbildung sowie die gesundheitliche Eignung für den Beruf. Weiterhin werden ein hohes Interesse an naturwissenschaftlichen und technischen Fächern sowie gute Noten in diesen Fachbereichen erwartet. Außerdem sind grundlegende EDV-Kenntnisse von Vorteil.

Die Ausbildung wird mit einer staatlichen Prüfung beendet. Diese umfasst einen schriftlichen, einen praktischen und einen mündlichen Teil. Wer die Prüfung bestanden hat, ist Medizinisch-technische Radiologieassistentin oder Medizinisch-technischer Radiologieassistent.

Die Zukunftsaussichten in diesem Beruf sind hervorragend, denn der Bedarf an gut ausgebildeten Medizinisch-technischen Radiologieassistenten*innen ist in den vergangenen Jahren erheblich gewachsen. Wie Kevin gehen viele seiner Mitschüler*innen gleich nach der Ausbildung in ein festes Beschäftigungsverhältnis über. MTRA arbeiten in Krankenhäusern, Universitätskliniken und in Facharztpraxen für Radiologie. Ebenso können sie in der Wissenschaft und Forschung sowie in der Industrie eine Anstellung finden.

Nach bestandener Prüfung gibt es verschiedene Möglichkeiten der Weiterbildung, zum Beispiel zum/zur Fachassistenten*in für Radiologische Diagnostik, Nuklearmedizin, Strahlentherapie oder Strahlenphysik, zum/zur Praxisanleiter*in oder die Weiterbildung zum/zur Leitenden MTRA oder Lehrkraft. Mit entsprechender Vorbildung gibt es aber auch Möglichkeiten zu einem Studium.

Zusätzlich gibt es an der Dr. Gillmeister-Schule die Möglichkeit, parallel zur MTRA-Ausbildung die allgemeine Fachhochschulreife zu erwerben. In Kooperation mit den Beruflichen Schulen des Kreises Dithmarschen können die Auszubildenden ab dem 2. Ausbildungsjahr die dafür benötigten Zusatzmodule belegen.

Ihre Ansprechpartner

Chanvoedou
Leitung Dr. Gillmeister-Schule
Katja Chanvoedou
E-Mail schreiben
Pubanz
stellv. Leitung Dr. Gillmeister Schule
Eric Pubanz
E-Mail schreiben
Andresen
Sekretariat Dr. Gillmeister Schule
Anne Andresen
E-Mail schreiben
Voß
Ausbildungsmarketing
Birgit Voß
E-Mail schreiben